Das System B-KOOL: Die Kältetrockner von BAUER KOMPRESSOREN – Für eine vielfache Verlängerung der Filterpatronenkapazität

B-KOOL standalone von vorne
B-KOOL standalone von vorne
B-KOOL stand alone schräg
B-KOOL stand alone schräg
B-KOOL integriert auf Anlage mit Kompressorsteuerung B-CONTROL MICRO
B-KOOL integriert auf Anlage mit Kompressorsteuerung B-CONTROL MICRO
B-KOOL II 680i
B-KOOL II 680i

Schnelle Amortisation der Anschaffungskosten des Kältetrockners: Durch Vervielfachung der Filterpatronenstandzeiten

Enormes Einsparpotenzial: Dank Senkung des Verbrauchs von Originalfilterpatronen

Drei verschiedene Ausführungen: Für den neuen MINI-VERTICUS und VERTICUS, PE-VE Silent und BAUER Kompressoren in offener Ausführung.

An Standorten mit hohen Umgebungstemperaturen und im harten industriellen Einsatz sorgt der Kältetrockner B-KOOL für eine sensationelle Verlängerung der Filterkapazität.

Als Betreiber profitieren Sie so von erheblich niedrigeren Kosten für die Nutzung und Lagerung der Filterpatronen sowie vom wesentlich längeren unterbrechungsfreien Anlagenbetrieb.

Clever Kosten sparen und die Umwelt schonen

Die normale Standzeit (Kapazität) einer Filterpatrone lässt sich durch zusätzliche Kühlung der Druckluft mit dem Kältetrockner B-KOOL um ein Vielfaches verlängern. Infolge der Luftabkühlung wird der größte Teil des Kondensats im Öl- und Wasserabscheider abgeschieden, sodass die Filterpatrone weit weniger Wasserdampf absorbiert.

Die Anschaffungskosten für den Kältetrockner B-KOOL amortisieren sich innerhalb kurzer Zeit, denn der B-KOOL senkt den Verbrauch von Originalfilterpatronen enorm. Die laufenden Kosten fallen somit kaum noch ins Gewicht.

In Kombination mit der Filterüberwachung B-SECURUS oder mit dem Gasmesssystem B-DETECTION sorgt der B-KOOL durch die in diesem Falle ermöglichte maximale Ausnutzung der Filterpatronenkapazität in Hinblick auf Feuchte für einen noch wirtschaftlicheren Betrieb.

Alle Informationen auf einen Klick!

Die nachfolgende Grafik veranschaulicht das enorme Einsparpotential durch den Einsatz des Kältetrockners B-KOOL.

Standzeitverlängerung mit B-KOOL bei unterschiedlichen Kompressor-Betriebsarten

Standzeitverlängerung mit B-KOOL bei unterschiedlichen Kompressor-Betriebsarten
Standzeitverlängerung mit B-KOOL bei unterschiedlichen Kompressor-Betriebsarten

Berechnete Standzeit für Filtersystem P 61 mit B-SECURUS in Verbindung mit einem BAUER Kompressor; basierend auf 225 bar Enddruck (185 bar durchschnittlichem Fülldruck) und Dauerbetrieb. Andere Betriebsbedingungen und Fülldrücke führen zu abweichenden Standzeiten.

So funktioniert der Kältetrockner B-KOOL

Die integrierte Kühleinheit des Kältetrockners B-KOOL entfernt den Großteil der Feuchte aus der verdichteten Luft, sodass dieser Anteil gar nicht erst ins Filtersystem gelangen kann. So wird die Standzeit der Filterpatrone um ein Vielfaches verlängert.

Zur Einhaltung der Schadstoffgrenzwerte der Atemluftnorm DIN EN 12021 und im Interesse der Sicherheit des Kompressorbetreibers wird empfohlen, ausschließlich original BAUER Filterpatronen zu verwenden.

Das Funktionsprinzip auf einen Blick

B-KOOL Prozess mit B-KOOL Steuerung
B-KOOL Prozess mit B-KOOL Steuerung
  1. Die feuchtebeladene Luft wird aus dem Endabscheider des Kompressors in den Kältetrockner B-KOOL geleitet.

  2. In der hocheffizienten Kühleinheit wird die Temperatur der verdichteten Luft, und damit ihr Drucktaupunkt, auf etwa 3 °C abgesenkt. Die abgekühlte Luft kann die enthaltene Feuchte nicht mehr speichern und der Öl- und Wasserdampf kondensiert aus.

  3. Im integrierten Abscheider sammelt sich das Kondensat. Es gelangt also nicht mehr in die Filterpatrone.

  4. Über die Kondensatablassautomatik wird das Kondensat in den Sammelbehälter der Kompressoranlage abgeführt.

  5. Die abgekühlte und vorentfeuchtete Luft wird vom Kältetrockner B-KOOL dem Filtersystem zugeführt.

  6. Die B-KOOL-CONTROL überwacht die Funktion der integrierten Kältetechnik und steuert das Kondensatablassventil der Kondensatablassautomatik.
B-KOOL II 680i
B-KOOL II 680i

B-KOOL II 680i
Im modernen Design für die werkseitige Integration oder Nachrüstung in den neuen MINI-VERTICUS und VERTICUS (Super Silent) Anlagen. Verwendbar mit den Filtersystemen P41 und P61.

B-KOOL 680i
B-KOOL 680i

B-KOOL 680i
Für die bauseitige Integration oder Nachrüstung in die PE-VE Reihe (Super Silent). Verwendbar mit den Filtersystem P41 1 und P61.
1 Nur ab Werk, keine Nachrüstung möglich. P42 nicht für B-KOOL geeignet, stattdessen wird das P41 verbaut.

B-KOOL 680s
B-KOOL 680s

B-KOOL 680s
Stand-Alone-Ausführung für die Verwendung mit Kompressoren in offener Ausführung (z.B. PROFI LINE, PE-VE, MINI-VERTICUS offen etc.). Verwendbar mit den Filtersystemen P411 und P61.
1 Nur ab Werk, keine Nachrüstung möglich. P42 nicht für B-KOOL geeignet, stattdessen wird das P41 verbaut. 

B-KOOL Kältetrockner
Model B-KOOL 680i, B-KOOL 680s und B-KOOL II 680i
Medium:

Druckluft & Nitrox (bis 40% O2)

Umgebungstemperatur:

+5 °C bis +45 °C

Kältemittel:

R 134 a

Druckluft-Eintrittstemperatur:

max. 60 °C

Max. Betriebsdruck  Druckluft:

350 bar / 500 bar

Min. Betriebsdruck  Druckluft:

100 bar

Zul. Liefermenge Kompressor:

200 – 700 l/min (10 l Flaschenfüllung von 0 – 200 bar)
200 – 650 l/min (nach ISO 1217)

Spannungsversorgung:

115 VAC 60 Hz oder
200 – 240 VAC 50/60 Hz je nach Variante

Leistungsaufnahme:

max. 550 W bei 50 Hz, 610 W bei 60 Hz

Model B-KOOL 680i B-KOOL 680s B-KOOL II 680i
Abmessung (L × B × H) 775 × 535 × 347 mm 395 × 563 × 695 mm 792 × 550 × 390 mm
Gewicht ca. 50 kg 48 kg 57 kg